Musik

Musik

Ich interessiere mich für alle Arten von Musik. Mit dem deutschen Schlager habe ich allerdings ein kleines Problem. Aber auch hier gibt es Qualität.

Viel Jazz-Musik habe ich mir zusammen gesammelt.  Aus der Musik von Schellack-Platten, Vinyl-Platten von meinem Vater und Tonaufnahmen von  Fernseh- und Radiosendungen habe ich mp3 gemacht und sie so für die heutige  Zeit gerettet.

Mit meinem Manfred bin ich auch ab und zu im Stadtheater von Bremerhaven oder in der Hamburger Staatsoper.
Meine Mutter war Opern-Sängerin und deswegen ist mir auch die klassische Musik nicht fremd.

Eben (ist schon einige Jahre her)  habe ich 4 Stunden im Stadtpark von Hamburg gesessen und mir den Mix von einem DJ angehört, der umsonst und draußen sein Gefühl von Techno-Musik dargeboten hat. Viele spanische Akzente. Sehr interessant.

In Hamburg-Rothenburgsort finden ja regelmäßig solche Events auf einer Wiese im seit einigen Jahren neu angelegten Park statt. Vielleicht hat ja jemand meine Sonnenbrille gefunden, die ich dort verloren habe.

In Bremerhaven gibt es eine Amateurband, die die gesamte Rock- und Popgeschichte und aktuelle Hits ‚drauf hat und auch in sämtlichen Stimmlagen perfekt ist: AquaCity Aquacity Bremerhaven

 

Wenn Musik für mich gut ist und perfekt dargeboten wird, ist für mich die Musikrichtung egal.

Nachdem ich wiederholt den Radio-Sender gewechselt habe, gibt es einen aus Schleswig-Holstein, den ich momentan gerne einschalte, Delta Radio  Delta Radio. Da kommt ja auch RSH her, der erste private Sender, den ich gehört habe.
Techno hieß das früher mit seinen vielen Varianten. Heute gibt es Elektro. Erinnert mich irgendwie an Kraftwerk. Die erste elektronische Musik. Elektronisch      erzeugte Musik habe ich schon immer gerne gehört, egal,  wie sie heißt.

Mittlerweile nennt sich der auch im Kabel vertretene Kultsender Sunshine Live  auch  Elektronic music radio.


Wenn mir etwas auffällt, was ich geil oder bemerkenswert finde, poste ich das auf Facebook (Link zu mir auf der Startseite), wie viele andere auch. Einfach ‚reinhören. Eine Festlegung auf eine bestimmte Musikrichtung gibt es auch dort für mich nicht. Also überraschen lassen.


In meiner damaligen Stammkneipe in der Nähe von meinem Gymnasium Oberalster wurde nur Musik vom Kassetten-Rekorder gemacht. Aber es waren sehr viele Musiker da, die teilweise auch noch heute Musik machen:
Billy de Lion, Pietzers Swing Quartett, Claus Dixi Diercks mit House on a Hill, seiner Family-Band noch ständig im  Norden unterwegs, Bernd Stantin, Sweet Lola Skiffle Group, Trugschluß, Hubert K, Channel 5 und mehr.
Dazu findet ihr mehr auf meiner Facebook-Seite.
Oder einfach mal bei YouTube suchen.


Musik macht das Leben leichter.